www.zahn-harz.de

Zahnarztangst muss heute nicht mehr sein

Inzwischen gibt es behutsame Behandlungsmethoden und sanfte Möglichkeiten der Betäubung. Damit wir Sie (und Ihre Gedanken) gut verstehen, ist es sehr wichtig herauszufinden wovor sie Angst haben. Teilen sie uns bitte schon bei der Terminvergabe mit wenn Sie Angstpatient sind. So können wir uns für Sie etwas mehr Zeit nehmen. Bitte formulieren Sie am Anfang der Behandlung Ihre Sorgen und Ängste möglichst präzise. Wir werden die Behandlung so aufbauen, dass Sie keine Angst verspüren. Wir werden Ihnen zeigen, dass Ihre Sorgen unbegründet sind. Durch Ruhe, entspannte Atmosphäre, gute Information und Beratung und Schmerzfreiheit lässt sich die Behandlung deutlich entspannter gestalten.

Lachgassedierung

Bei sehr stark ausgeprägter Zahnarztangst bietet die Zahnarztpraxis  Dr. Ständer in Clausthal-Zellerfeld die Möglichkeit der Lachgassedierung. Zahnärztin Christine Ständer: Im Gegensatz zu anderen Sedierungsmöglichkeiten gibt es keine Nebenwirkungen, keine Spritzen und der Patient kann gleich nach der Behandlung wieder Auto fahren. Die Lachgassedierung ist nicht zu verwechseln mit der von früher bekannten Lachgas-Narkose und ihren Nebenwirkungen.

Der Patient atmet während der Behandlung ein Gemisch aus Lachgas und Sauerstoff durch die Nase ein. Das Lachgasgemisch ist geruchlos und frei von Nebenwirkungen. Es reduziert das Schmerzempfinden  ganz erheblich und die Angstgefühle nahezu völlig. Der große Vorteil: Der Patient ist bei völligem Bewusstsein, ist nicht benommen und hat nicht das Gefühl des Ausgeliefertseins während der Behandlung. Er ist jederzeit ansprechbar, kann entscheiden und erlebt die Behandlung bewusst ohne Angstgefühl mit. Am Ende der Behandlung wird das Lachgas etwa 5-10 min mit 100% Sauerstoff ausgespült.

So kann der Patient ohne Begleitung zur Behandlung erscheinen und sofort wieder Auto fahren oder Arbeiten. Nebenwirkungen durch Medikamente gibt es nicht.